Glarus Nord, die fairste Gemeinde der Schweiz

Als erste Gemeinde bekommt Glarus Nord den Titel «Fair Trade Town». Die Auszeichnung bekommt sie dank Gewerbe, Gastronomie, Verwaltung und Vereinen, die sich besonders für fairen Handel engagieren.

Die Gemeinde Glarus Nord von oben

Bildlegende: Glarus Nord wird als «Fair Trade Town» Schweizer Vorreiterin in Sachen fairem Handel. SRF

«Fair Trade Town» ist eine internationale Kampagne, die in über 30 Ländern läuft. Weltweit wurden 1700 Städte und Gemeinden mit dem Label ausgezeichnet. Darunter befinden sich Grossstädte wie Rom, Brüssel und Kopenhagen.

Der Gemeinderat von Glarus Nord beantragte das Label im Oktober letzten Jahres. «Geschafft», vermeldete die Gemeinde in einer Mitteilung. Möglich wurde der Erhalt der Auszeichnung dank der Mitarbeit von Betrieben, Vereinen und Institutionen, die sich bereit erklärten, eine gewisse Menge an Fair-Trade-Produkten im Sortiment zu führen.

Der Dachverband Swiss Fair Trade informierte, dass die Gemeinde Zweisimmen im Berner Oberland die Auszeichnung vermutlich im April erhält. Danach dürften Luzern und Wil SG an der Reihe sein.