Grossfahndung nach Postraub in Münchwilen

Zwei bewaffnete Männer haben am Freitagmorgen eine Filiale der Post in Münchwilen überfallen. Die eingeleitete Grossfahndung der Kantonspolizei Thurgau blieb vorerst erfolglos. Gefunden wurde in einem Wald der brennende Audi Kombi der flüchtenden Räuber.

Brennendes Auto in einem Wald.

Bildlegende: Fluchtauto gefunden: Der graue Audi Kombi der Posträuber brennend in einem Wald bei Wängi/TG. Kantonspolizei TG

Die beiden Unbekannten warteten kurz nach 7:15 Uhr bei der noch nicht geöffneten Poststelle an der Murgtalstrasse, bis ein Angestellter das Gebäude durch den Hintereingang betreten wollte. Sie bedrohten ihn und eine weitere Angestellte mit einer Pistole und einem Messer und forderten Bargeld. Wenig später flüchteten sie mit einem Auto in Richtung Wängi. Die Höhe der Beute ist nicht bekannt.

Die sofort eingeleitete Grossfahndung der Kantonspolizei Thurgau verlief bisher ergebnislos. Das mutmassliche Fluchtauto, ein grauer Audi Kombi mit Zürcher Kontrollschildern, konnte wenig später in einem Waldstück zwischen Wängi und Lommis brennend aufgefunden werden. Zur Zeit wertet die Polizei die zahlreichen Hinweise nach einem Zeugenaufruf in der Bevölkerung aus.