Güttinger Krise: Gemeindeammann nimmt den Hut

Der Güttinger Gemeindammann Eugen Staub tritt zurück. Hintergrund ist ein Streit mit dem Gemeinderat. Dieser forderte schon lange seinen Rücktritt. Seine Gesundheit habe gelitten, so die Begründung von Straub.

Gemeindehaus Güttingen

Bildlegende: Im Gemeindehaus in Güttingen kehrte die letzten Monate keine Ruhe ein. SRF

Der Streit eskalierte im November: Die Gemeinderat forderte Staub öffentlich zum Rücktritt auf. Kritikpunkt war Staubs Führungsstil. Dieser führe zu zahlreichen Kündigungen auf der Gemeindeverwaltung, so die Begründung.

Staub verweigerte den Rücktritt, darum wurde ein Mediator eingesetzt. Auch dieser erreichte keine Lösung, worauf der Gemeinderat Staub verschiedene Dossiers entzog.

Die jetzige Kündigung begründet Staub mit den „mobbingähnlichen Attacken“, die in letzter Zeit zugenommen hätten. Diese hätten negative Auswirkungen auf seinen Gesundheitszustand gehabt. Bis zu den Neuwahlen führt Vize-Ammann Sandra Stadler die Geschäfte der Gemeinde.