Guter Start von easyfind.ch für Kanton St. Gallen

Fundgegenstände werden von der Polizei und den Gemeinden im Kanton St. Gallen seit Beginn dieses Jahres online erfasst. Obwohl es aus älteren Jahren keine Zahlen gibt, die man vergleichen könnte, zieht die Kantonspolizei eine positive Bilanz.

Hand mit Schlüssel

Bildlegende: Rund ein Drittel der gefundenen Schlüssel konnten an die Besitzer zurückgegeben werden. Keystone

Die Plattform easyfind.ch wird vom Bund unterstützt. Ihr gehören bereits die SBB, einige Flughäfen und verschiedene Kantone an. In der Ostschweiz sind es seit 2008 der Kanton Thurgau und seit diesem Jahr der Kanton St. Gallen.

«Grob geschätzt haben etwa ein Drittel aller Meldungen Erfolg», sagt Hanspeter Krüsi von der Kantonspolizei St. Gallen. So seien beispielsweise rund 400 verlorene Schlüssel, Etuis und Badges auf der Plattform erfasst worden. 135 davon konnten den Besitzern zurückgegeben werden.