Häftling aus St. Galler Gefängnis ausgebrochen

Ein 37-jähriger Insasse ist in der Nacht aus dem Gefängnis in St. Gallen geflohen. Er entwich unbemerkt durch ein Fenster.

«Es sieht danach aus, als wäre es dem Insassen gelungen, die Gitterstäbe zu durchsägen», sagt Markus Rutz, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF 1. Wie ihm das geglückt ist, könne im Moment noch nicht gesagt werden. Dies werde nun von einem Spezialdienst der Kantonspolizei untersucht.

Der 37-Jährige sass wegen Vermögensdelikten im vorzeitigen Strafvollzug. Die Polizei geht davon aus, dass für die Bevölkerung keine Gefahr besteht.