Herbert Huser zieht sich zurück

In einer Medienmitteilung von Montagmittag erklärt Herbert Huser seinen Rücktritt als Präsident der SVP St. Gallen. Am Sonntag verpasste er deutlich die Wahl in die St. Galler Regierung, in den Kantonsrat wurde er nicht wieder gewählt.

Herbert Huser

Bildlegende: Das Wahldebakel nahm am Sonntagnachmittag seinen Lauf. SRF/Rebecca Dütschler

Er hätte gerne weitergemacht. Das schreibt Herbert Huser in einer persönlichen Erklärung. Nun gehe er aber «ohne Groll» und mit «bestem Gewissen». Huser will die Legislatur bis Ende Mai zu Ende führen. Danach werde er sich aus der Politik zurückziehen.

Nicht vom Losentscheid abhängig

Wie Herbert Huser in seiner Medienmitteilung weiter schreibt, sei dieser Beschluss nicht vom Losentscheid über das Kantonsratsamt abhängig gewesen. Per Los musste am Montag entschieden werden, ob Herbert Huser im Kantonsrat verbleibt

oder ob sein Parteikollege Markus Wüst neu in das St. Galler Kantonsparlament einzieht. Die beiden Kandidaten erzielten bei den Kantonsratswahlen exakt die gleiche Simmenzahl. Huser gibt also das St. Galler SVP-Präsidium ab, wird nicht mehr im Kantonsrat sitzen und auch nicht für den zweiten Wahlgang für die Regierung kandidieren.