Zum Inhalt springen

Ostschweiz Hochbetrieb bei Werften am Bodensee

Bei den Werften rund um den Bodensee macht sich der kommende Sommer bemerkbar: Die Bootssaison ist eröffnet, Schiff um Schiff kommen jetzt ins Wasser.

Segelschiff am Hafen
Legende: Viel Arbeit: Zehn bis zwölf Schiffe werden mit diesem Kran pro Tag eingewassert. SRF

Die Boote, die den Winter im Trockenen verbracht haben, kommen nun wieder in ihr Element. Von Mitte März bis Anfang Juni herrscht bei den Werften um den Bodensee Hochbetrieb. Dieses Jahr hat sich die Saison wegen des schlechten Wetters allerdings etwas nach hinten verschoben.

Bei der Pro Nautik in Romanshorn werden die Schiffe geputzt, wenn nötig repariert und dann mit dem Kran ins Wasser gehoben. Um sicherzustellen, dass auch mit dem Motor alles in Ordnung ist, folgt eine kurze Testfahrt. Danach kommt das Boot an den vorgesehenen Liegeplatz im Hafen.

Um die zehn bis zwölf Schiffe pro Tag ins Wasser zu bringen, müssen die Mitarbeiter der Werft Überstunden machen. Umgekehrt wird es während der Sommermonate weniger Arbeit geben, da dann alle Boote auf dem See unterwegs sind.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.