Zum Inhalt springen

Ostschweiz «Hotelierverband light» im Thurgau

Thurgau Tourismus hat vor einem Jahr ein Unterstützungsprogramm für Hotels gestartet. Die Verantwortlichen von zwölf kleineren Betrieben haben sich seither regelmässig getroffen. Konkrete Ergebnisse gibt es aber noch nicht.

Blick in ein Hotelzimmer
Legende: Thurgauer Touristiker wollen mehr Qualität in den Hotels (Symbolbild) Keystone

Im Kanton Thurgau gibt es rund 85 Hotels mit mehr als acht Betten. Einen Hotelierverband gibt es aber nicht. Thurgau Tourismus hat sich deshalb während eines Jahres regelmässig mit zwölf Hoteliers kleinerer Betriebe getroffen. Dabei wurden Themen diskutiert und Businesspläne erarbeitet.

«Die Hoteliers haben gemerkt, dass sie oftmals die gleichen Probleme haben», sagt Rolf Müller, Chef von Thurgau Tourismus. Die Hoteliers sollen sich deshalb auch künftig treffen und sich austauschen. Zudem will Thurgau Tourismus im Februar eine zweite Arbeitsgruppe lancieren.

Konkrete Ergebnisse gebe es bislang zwar noch nicht, sagt Rolf Müller. Allerdings prüften drei Betriebe nun Investitionen. Werden diese Betriebe tatsächlich saniert, wäre das ein Erfolg für Thurgau Tourismus. Man wolle nämlich nicht mehr Hotelbetten im Kanton, sondern den Bestand erhalten und die Qualität steigern, so Müller.