In St. Gallen ist Anzeige per Mausklick möglich

Im Kanton St. Gallen können Anzeigen ab sofort übers Internet erstattet werden. Die St. Galler Polizeien haben einen Online-Polizeiposten eingerichtet.

Mann sitzt vor dem Computer.

Bildlegende: Anstatt auf den Polizeiposten, direkt am PC Anzeige erstatten: Im Kanton St. Gallen ist dies möglich. Keystone

Wer im Kanton St. Gallen eine Sachbeschädigung, einen Fahrrad- oder Kontrollschilderdiebstahl melden will, muss dafür nicht mehr extra auf den Polizeiposten. Die Anzeige kann ganz einfach, mit wenigen Klicks, im Internet erstattet werden, wie Gian-Andrea Rezzoli, Mediensprecher der St. Galler Kantonspolizei, gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von SRF 1 erklärt.

Natürlich gehe der persönliche Kontakt mit den Behörden verloren, so Rezzoli. Die Vorteile überwiegten aber klar: Weniger Arbeit für die Polizei, weniger administrativer Aufwand.

Im vergangenen Jahr wurden im Kanton St. Gallen knapp 1800 Fälle von Velodiebstählen gemeldet, bei den reinen Sachbeschädigungen waren es über 2000.

Das Pilotprojekt kostet insgesamt 1,4 Millionen Franken. Beteiligt sind nebst St. Gallen noch die Kantone Zürich, Bern, Zug, Schaffhausen und Freiburg. Bewährt sich der Online-Polizeiposten, wird er flächendeckend eingeführt.