Isabelle Forrer will die Nummer 1 werden

In der kommenden Woche beginnt in China die neue Beachvolleyball World Tour. Am Wochenende ist die Amriswilerin Isabelle Forrer zusammen mit ihrer Partnerin Annouk Vergé Dépré nach Asien abgeflogen.

Beachvolleyballerin Isabelle Forrer im Einsatz.

Bildlegende: Isabelle Forrer gehört zu den besten Beachvolleyballerinnen der Schweiz. Keystone

Der erfolgreiche Auftakt in die Saison soll die Grundlage dazu sein, in der Schweiz die Nummer 1 der Beachvolleyballerinnen zu werden.

 Die 31jährige Isabelle Forrer ist seit Jahren eine der besten Beachvolleyballerinnen der Schweiz. In den vergangenen 14 Jahren spielte sie immer wieder mit anderen Partnerinnen zusammen, der Platz an der absoluten Spitze blieb ihr aber verwehrt.

Nun will die Thurgauerin zusammen mit ihrer Berner Partnerin an die Spitze. National ist die Nummer 1 das Ziel, international sind es Top-Ten-Plätze, wozu auch das Fernziel mit den Olympischen Spielen in Brasilien zählt.