Käse aus dem Automaten

Automaten gibt es viele: Blumenautomaten, Zigarettenautomaten, Getränkeautomaten, Snackautomaten und in der Ostschweiz gibt es auch Automaten für Käse. Hinter dieser Kuriosität steckt eine Käserfamilie aus Waldkirch.

Käserin Didi Risi hat den ersten Käseautomaten der Schweiz in Betrieb genommen.

Bildlegende: Käserin Didi Risi hat den ersten Käseautomaten der Schweiz in Betrieb genommen. SRF

Die Käserei Risi in Waldkirch hat vor einem Jahr den ersten Käseautomaten der Schweiz vor ihrem Geschäft aufgestellt. Mittlerweile sind es fünf Stück.

Einer steht im Kanton Zürich, der Rest im Kanton St. Gallen. Zwei in Waldkirch, je einer in Gossau und Oberbüren. «Wir haben eine neue Käselinie entwickelt und wollten die Marktforschung in die eigenen Hände nehmen», sagt die 35-jährige Didi Risi.

«Kirchgänger Käse» ein Renner

Das Geschäft mit den Käseautomaten läuft. Die neue Käselinie der Käserei Risi aus Waldkirch wird unter dem Laben «722» verkauft. Wider Erwarten besonders gut laufe der «Kirchgänger Käse»: «Ein Käse mit einer Kirche auf der Verpackung, da haben wir lange gezögert. Die Verkaufszahlen aber sprechen eine deutliche Sprache. Die Leute mögen ihn und finden den Namen nicht anstössig», sagt Didi Risi.