Kampf um Halt in Flawil

2018 steht bei der SBB der nächste grosse Fahrplanwechsel auf der Agenda. Dann könnte es sein, dass die Schnellzüge zwischen St. Gallen und Genf nicht mehr überall halten. Unter anderem steht der Halt in Flawil auf der Kippe.

Anzeigetafel Bahnhof Flawil

Bildlegende: Nächster Halt Flawil: Die Schnellzüge zwischen St. Gallen und Zürich halten heute ein Mal in der Stunde. zvg

Die SBB habe den Flawiler Gemeinderat Ende Mai informiert, dass der Intercity Genf-Bern-St. Gallen nur noch «eventuell in Flawil» halten wird. Solche Signale habe der Gemeinderat schon früher gehört. Man habe deshalb eine Arbeitsgruppe gebildet, um den Abbau im Fernverkehr zu verhindern, teilt die Gemeinde Flawil mit. Man sei beunruhigt.

Es wäre das Worst-Case-Szenario für die Gemeinde mit vielen Pendlern, so der Informationsbeauftragte Roman Weibel. Noch sei alles offen, aber das «Eventuell» sei mit allen Mitteln zu verhindern.

Die Gemeinde steht mit dem Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons St. Gallen und der SBB in Kontakt.