Sex im Gefängnis Kanton St. Gallen plant Familienzimmer im Strafvollzug

Wer im Gefängnis lebt, dem fehlt nicht nur die Freiheit, der muss auch auf Sex mit seiner Partnerin oder seinem Partner verzichten. Im Massnahmenzentrum Bitzi in Mosnang/SG wird sich das ändern.

Zelle im Massnahmezentrum Bitzi in Mosnang.

Bildlegende: Bald mit Familienzimmer: Zelle im Massnahmenzentrum Bitzi in Mosnang. Keystone

Geplant ist ein Zimmer, in dem sich Insassen des geschlossenen Vollzugs mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin allein treffen können.

«  Es geht nicht um eine Verrichtungsbox, in der Insassen Sex haben können. Mit einem Familienzimmer soll die Beziehung zwischen Insasse und Partnerin, die draussen lebt, gestärkt werden. »

Joe Keel
Leiter Amt für Justizvollzug SG

Gestärkt werden können auch familiäre Beziehungen. Zum Beispiel, wenn Kinder ins Zimmer mitkommen. Der Insasse kann so Zeit mit seiner Familie verbringen.

Realisierung innerhalb von zwei Jahren

Angeregt hat das Familienzimmer die nationale Kommission zur Verhütung der Folter. Und auch beim Amt für Justizvollzug habe man gemerkt, dass die Gefangenen immer länger im Massnahmenvollzug bleiben, sagt Joe Keel. Nun wolle man das an die Hand nehmen und das Familienzimmer im Massnahmenzentrum Bitzi in den kommenden zwei Jahren realisieren.