Kantonsrat genehmigt Ausserrhoder Staatsrechnung

Die Staatsrechnung 2012 von Appenzell Ausserrhoden schliesst mit einem Minus von 22 Millionen Franken. Viele Kantonsräte kritisierten das grosse Defizit und forderten schnelle Sparmassnahmen. Die Genehmigung war dennoch unbestritten.

Die Regierung hat bereits Sparmassnahmen aufgegleist. Das wurde von bürgerlichen Kantonsräten begrüsst. Allerdings wurde vor allem von SVP-Seite kritisiert, dass die Regierung nicht früher gehandelt habe. Die SP will dagegen auch die Einnahme-Seite unter die Lupe nehmen.

Auch im Ausserrhoder Budget für 2013 rechnete die Regierung mit einem Defizit von gut 17 Millionen Franken. Sie hat allerdings bereits angekündigt, dass das Defizit grösser ausfallen wird. Die geplanten Sparmassnahmen greifen erst im Jahr 2015.