Kaum frische Luft: Kritik am Massnahmezentrum Bitzi

Häftlinge der geschlossenen Abteilung des Massnahmezentrums Bitzi in Mosnang kommen kaum raus. Das kritisiert die Nationale Kommission zur Verhütung von Folter. Ansonsten zeigt sich die Kommission von der Bitzi beeindruckt.

Strafanstalt Bitzi

Bildlegende: Massnahmezentrum Bitzi: Häftlinge der geschlossenen Anstalt haben zuwenig Platz zum Spazieren. Keystone

Die Haftbedingungen in der geschlossenen Abteilung seien «kritisch», heisst es in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht. Für einen längeren Strafvollzug sei diese Abteilung ungeeignet.

Häftlinge dürften sich von Montag bis Freitag täglich nur 30 Minuten auf dem Sportaussenplatz bewegen, kritisiert die Kommission. Sonst stehe den Häftlingen lediglich ein halboffener, überdeckter Balkon aus Beton als Spazierhof zur Verfügung.

Abgesehen von der geschlossenen Abteilung sei der Strafvollzug im Massnahmezentrum Bitzi gesamtschweizerisch vorbildlich.