Kaum Verschiebungen im Glarner Kantonsparlament

Die SVP bleibt stärkste Kraft im Kanton Glarus. Die Partei konnte alle 17 Sitze im Landrat halten. Auf dem zweiten Platz liegt wie bei den letzten Wahlen die FDP.

Die SVP kann ihre starke Position halten. Sie behält ihre 17 Sitze und baut den Wähleranteil um 2.4 Prozent aus. Als einzige etablierte Partei konnte sie Stimmenanteile gewinnen. Die FDP bleibt zweitstärkste Kraft mit 12 Sitzen.

Landratswahl 2014 - Sitzverschiebung

Partei20102014+/-
SVP17170
FDP12120
BDP109-1
SP87-1
Grüne770
CVP660
GLP02+2

Die Verschiebungen im Glarner Parlament sind minim. Die BDP sowie die SP verlieren je einen Sitz. Die Grünliberalen können sich beide Sitze sichern und ziehen zum ersten Mal in den Landrat ein.

Fraktionsstärke erreichte die GLP nicht, dafür wären fünf Mandate nötig gewesen. Von den arrivierten Parteien konnte nur die SVP ihre Wähleranteile steigern, und zwar von 26.5 auf 28,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 32.3 Prozent und war fast identisch mit jener vor vier Jahren.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr

Mehr zum Thema