Kein Feuerwerk rund um den St. Galler Stiftsbezirk

Auf dem Klosterplatz in St. Gallen treffen sich jeden Silvester Tausende von Menschen. Hier feiern sie und stossen auf das neue Jahr an. Auch wenn Feuerwerk verboten ist: Immer wieder steigen Raketen in den Himmel. Für den Stiftsbezirk eine Gefahr.

Feuerwehr übt einen Brandausbruch im St. Galler Dom.

Bildlegende: Die Feuerwehr übt einen Brandausbruch im St. Galler Dom. Keystone

Im vergangenen Jahr wäre es beinahe zum Unglück gekommen. Eine Rakete hatte einen der beiden Klostertürme getroffen. Ein wachsamer Feuerwehrmann stand aber bereit und konnte eingreifen. Das St. Galler Klosterstift steht unter dem Schutz der Unesco. Auch deshalb wäre ein Brand in der Klosterkirche verheerend.

Seit Jahren gilt deshalb ein striktes Feuerwerksverbot - auf dem Klosterplatz, aber auch in der ganzen Altstadt. Andere Schweizer Städte sind noch nicht so vorsichtig. In Bern, wo die gesamte Altstadt unter dem Schutz der Unesco steht, wird ein Verbot zwar diskutiert. In Basel hingegen ist das Feuerwerksverbot kein Thema.