Kein Tunnel für die Appenzeller Bahn in Teufen

Die Stimmbürger von Teufen lehnen einen Kredit für ein Tunnel durch die Gemeinde ab. Damit fährt die Appenzeller Bahn auch künftig oberirdisch durch das Dorf. Für die Verkehrsprobleme braucht es eine andere Lösung.

Die Appenzeller Bahn naht auf der Strasse.

Bildlegende: Appenzeller Bahn, Auto- und Velofahrer sowie Fussgänger teilen sich in Teufen die Strasse. SRF

Im Zentrum von Teufen müssen sich die Appenzeller Bahn, Auto- und Velofahrer sowie Fussgänger die Strasse teilen. Diese gefährliche Situation möchte der Gemeinderat seit Jahren entschärfen. Am Sonntag haben die Stimmbürger über einen Kredit in der Höhe von 30 Millionen Franken für ein Tunnel durch die Gemeinde abgestimmt.

Das Abstimmungsresultat in Zahlen

Quelle: Gemeinde Teufen
Eingelegte Stimmzettel2640
leer oder ungültige Stimmzettel17
In Betracht fallend2623
JA-Stimmen1058
NEIN-Stimmen1565
Stimmbeteiligung58.30 %

Die Mehrheit der Stimmbürger stellte sich gegen die Tunnelvariante. «Ich glaube, schlussendlich haben die Finanzen den Ausschlag gegeben», sagt Gemeindepräsident Walter Grob gegenüber dem «Regionaljournal Ostschweiz».

Insgesamt hätte sich eine Tunnellösung auf rund 65 Millionen Franken belaufen. Davon hätte die Gemeinde Teufen 30 Millionen Franken bezahlen müssen, die restlichen 35 Millionen Franken hätten Bund und Kanton übernommen.