Kinder fürs Labor begeistern

Eine Ostschweizer Stiftung will Schülern naturwissenschaftliche Berufe schmackhaft machen und so dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Vor allem Mädchen haben die Organisatoren im Visier.

Das Ziel für Alfred Lichtensteiger ist klar: Der Präsident der Stiftung «tunOstschweiz» will Kinder und Jugendliche für die Technik und Naturwissenschaften begeistern. «Wir brauchen in diesen Bereichen mehr Fachkräfte», sagt Lichtensteiger gegenüber Radio SRF. Deshalb will er mit einer Sonderausstellung an der Ostschweizer Frühlings- und Trendmesse Schülerinnen und Schüler ansprechen. An über 40 interaktiven Projekten können junge Besucher tüfteln, pröbeln und forschen.

Die Organisatoren sind überzeugt, dass bereits bei Kindern die Faszination für technische und naturwissenschaftliche Berufe geweckt werden muss. «Wir glauben daran, dass wir mit dieser Ausstellung unseren Beitrag leisten können.» Vor allem Mädchen wolle man ansprechen. Noch immer hätten diese Vorurteile gegenüber technischen Berufen.

An der Ausstellung beteiligt sind rund 20 Firmen und Institutionen, viele davon haben ihr Domizil in der Ostschweiz.