Zum Inhalt springen

Kinderdorf Pestalozzi Wechsel in der Geschäftsleitung

Ulrich Stucki wird neuer Geschäftsleiter der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi.
Legende: Die Stelle des Geschäftsleiters tritt Ulrich Stucki Anfang Mai an. STIFTUNG KINDERDORF PESTALOZZI

Unter der Leitung von Urs Karl Egger entwickelte sich das Kinderdorf Pestalozzi zu einem internationalen Begegnungsort für Kinder und Jugendliche. An den interkulturellen Austauschprojekten für Schweizer Schulklassen und Gruppen aus Ost- und Südosteuropa nehmen jährlich über 3‘100 Kinder und Jugendliche teil. Das Engagement im Ausland sei während seiner Amtszeit laufend ausgebaut worden, heisst es in der Mitteilung des Ostschweizer Kinderhilfswerkes.

Die Stelle des Geschäftsleiters tritt Ulrich Stucki Anfang Mai an. Stucki hat an der Universität Zürich Ethnologie, Geographie und Soziologie studiert und langjährige Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit. Seit 2013 leitet der gebürtige Schaffhauser, wohnhaft in Wald (ZH), in der Funktion als Direktor Nord- und Westafrika bei Swisscontact ein internationales Team aus 230 Mitarbeitenden verteilt auf sieben Länder.

Über Ulrich Stucki

Ulrich Stucki war während der letzten 12 Jahre bei der Stiftung Swisscontact in verschiedenen Funktionen tätig. Vor seiner Zeit bei Swisscontact koordinierte er während drei Jahren für Helvetas Gemeindeentwicklungsprojekte in Kamerun und wirkte während vier Jahren als Sekundarschullehrer. Der gebürtige Schaffhauser wohnt in Wald (ZH), ist verheiratet und hat einen 5-jährigen Sohn.

Über die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist ein international tätiges Kinderhilfswerk. Seit 1946 stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. Das Kinderdorf in Trogen ist ein Ort der Friedensbildung, an dem Kinder aus der Schweiz und dem Ausland im Austausch lernen, mit kulturellen und sozialen Unterschieden umzugehen. In zwölf Ländern weltweit ermöglicht die Stiftung benachteiligten Kindern den Zugang zu qualitativ guter Bildung.