Kinderspital: Chefwechsel in turbulenten Zeiten

Marco Fischer verlässt das Ostschweizer Kinderspital und wechselt zum Universitäts-Kinderspital beider Basel.

Porträt Marco Fischer

Bildlegende: Marco Fischer wechselt nach Basel. zvg

Der Chef des Ostschweizer Kinderspitals in St. Gallen, Marco Fischer, wechselt nach Basel. Er wird dort am 1. Oktober 2015 neuer CEO des Universitäts-Kinderspitals beider Basel (UKBB), wie das Ostschweizer Kinderspital am Mittwoch mitteilte.

Fischer arbeitete seit 2004 am Ostschweizer Kinderspital. Für das Spital kommt der Wechsel in einer Phase starker Beanspruchung, wie es in der Mitteilung heisst. Derzeit wird das Provisorium für eine Intensivpflegestation errichtet, und ab 2018 soll auf dem Areal des Kantonsspitals St. Gallen ein neues Kinderspital gebaut werden.