Zum Inhalt springen

Knall beim FC St.Gallen Wechsel im Verwaltungsrat seit Monaten geplant

Seit Monaten sei der Entscheid gefallen, dass ein Verwaltungsrat, in welchem Angestellte des FC St. Gallen sitzen nicht mehr optimal sei, sagt der grösste Aktionär Edgar Oehler. Operatives und Strategisches müssten besser getrennt werden.

Eine Gruppe rund um den FC St. Gallen startete daraufhin die Rekrutierung. Wer in dieser Gruppe war, das möchte Oehler nicht preisgeben. Allerdings seien keine Aktionäre dabei gewesen. Für die definitiven Entscheide wurde den Kandidaten nur wenige Wochen Zeit gegeben.

Ich hatte nur etwa zweieinhalb Wochen Zeit. Das ist nicht viel.
Autor: Matthias HüppiNeuer Präsident FC St.Gallen

Die Kriterien für die neuen Personen waren - nebst einem starken Bezug zum FC St. Gallen - fundierte eigene Erfahrung im Fussball und Fachkenntnisse für das jeweilige Ressort.