Zum Inhalt springen

Kochen für Flüchtlinge Spaghetti mögen alle gern

Im Asylzentrum in Altstätten können Flüchtlinge bei der Zubereitung der Menüs mithelfen. Der Bund spricht von einem Erfolgsmodell.

Kurz vor dem Mittag laufen die Vorbereitungen in der Küche des Empfangs- und Verfahrenszentrums in Altstätten SG auf Hochtouren. Täglich stehen vier bis sechs Flüchtlinge im Einsatz. Sie unterstützen das Küchenteam beim Kochen. An diesem Donnerstag werden 80 Menüs zubereitet.

Frau schneidet Lauch
Legende: SRF / Johathan Fisch

Der Einsatz in der Küche ist Teil des gemeinnützigen Beschäftigungsprogramms, das in den Bundeszentren angeboten wird. Andere Beispiele sind die Instandsetzung von Wanderwegen, Forstarbeiten oder Trennen von Müll für das Recycling. Pro Stunde werden die Asylsuchenden mit fünf Franken entschädigt.

Hochbetrieb in der küche
Legende: SRF / Johathan Fisch

Für das Staatssekretariat für Migration SEM ist das Altstätter Kochprojekt ein Erfolg. Mit den neuen Bundeszentren soll der Einsatz in der Küche auch an anderen Standorten eingeführt werden. Die Planung ist gemäss SEM im Gang.

Interview mit Küchenchef
Legende: SRF / Johathan Fisch

Betreut werden die Küchenhilfen von Marc Müller (rechts). Der Küchenchef ist begeistert vom Projekt. Er bewundere die Ruhe seiner Gehilfen und er lerne immer wieder neue Rezepturen aus anderen Ländern. Seine Kochkünste könne er so stets erweitern.

Essenstablette werden vorbereitet
Legende: SRF / Johathan Fisch

Um 11.30 Uhr ist Essensausgabe. Die aktuell 80 Asylsuchenden schätzen das Mittagsmenu. Die Betreiber des Empfangs- und Verfahrenszentrum stellen fest, dass die Mittagessen ruhiger geworden seien. Sie werten dies als positives Signal.

Suppe wird geschöpft
Legende: SRF / Johathan Fisch

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.