Kunstmuseum Thurgau muss Erweiterungsbau ausschreiben

Das Kunstmuseum Thurgau in der Kartause Ittingen soll erweitert werden. Der Stiftungsrat der Kartause Ittingen beauftragte den Hausarchitekten mit dem Projekt. Ein rechtliches Gutachten zeigt nun, dass dies nicht korrekt war und das Projekt ausgeschrieben werden muss.

Die Kartause Ittingen aus der Vogelperspektive.

Bildlegende: Das Kunstmuseum in der Kartause Ittingen braucht mehr Platz. Keystone

Das Kunstmuseum Thurgau braucht mehr Platz. Neun Millionen für den elf Millionen teuren Erweiterungsbau wurden aus dem Lotteriefonds des Kantons gesprochen. Dass die Stiftung das Projekt in eigener Regie vergeben wollte, sorgte deshalb im Kantonsparlament für Kritik. Da staatliche Gelder im Spiel seien, hätte das Projekt öffentlich ausgeschrieben werden sollen.

Der Regierungsrat und die Stiftung Kartause Ittingen gaben darauf ein rechtliches Gutachten in Auftrag. Dieses bestätigt, dass das Vorgehen der Stiftung nicht korrekt war.