Landrat Glarus - Kater nach den Wahlen

SVP und CVP lachen - nach den Wahlen in den Glarner Landrat herrscht bei den anderen Parteien aber Katerstimmung. Der Grund: Sie haben durchwegs Wähleranteile verloren.

Der Glarner Landratssaal

Bildlegende: Landrat Glarus Die Sitze im Glarner Landrat sind neu besetzt. Keystone

Besonders hart hat es die SP getroffen. Ihr Präsident reagiert entsprechend enttäuscht. «Wenn man bei Wahlen zuerst eine Regierungsrätin verliert und jetzt einen Sitz im Landrat, dann tut das sehr weh», sagt Thomas Kistler gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF.

Auch BDP, FDP und CVP sind ernüchtert über den Wahlausgang. Einzig SVP und die GLP, welche erstmals antrat, konnten Wähleranteile gewinnen. Die GLP hat neu zwei Sitze im Landrat.