Die Steinflut: Elmer Bergsturz von 1881

Am 11. September 1881 erschütterte ein Bergsturz das Glarner Dorf Elm. 114 Menschen wurden unter der Steinmasse begraben. «Schweiz aktuell» schaute 2006 eine Woche lang auf die Ereignisse zurück. Laienschauspieler aus Elm spielten dafür die Ereignisse von dem schicksalhaften Septembertag nach.

125 Jahre Bergsturz von Elm

«Steinflut» heisst die Novelle von Franz Hohler, die sich mit der Katastrophe des Elmer Bergsturzes befasst. Im Mittelpunkt der Erzählung steht die wahre Geschichte der siebenjährigen Katharina Disch, die das Unglück als einzige ihrer Familie überlebte.

Richard Bertini

Bildlegende: Richard Bertini SRF/Samuel Trümpy

125 Jahre nach der Naturkatastrophe berichtete «Schweiz aktuell» 2006 eine Woche lang über die Ereignisse vom 11. September 1881. Für diese Sonderwoche befassten sich auch Laienschauspieler aus Elm mit dem Thema. Basierend auf Franz Hohlers «Steinflut» spielten sie Szenen von dem schicksalhaften Septembertag nach. Richard Bertini agierte dabei als Erzähler. Während der Live-Berichterstattung von der Landsgemeinde Glarus steht er Sabine Dahinden als Glarus-Kenner zur Seite.

Hier erfahren Sie mehr über Richard Bertini