Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Mehr Arbeitsplätze im Thurgau

Im Kanton Thurgau gab es Ende 2011 es rund 103'000 Vollzeitarbeitsplätze. Dies sind 7'000 mehr als 2005, wie aus der neuen Statistik der Unternehmensstruktur des Bundesamtes für Statistik hervor geht. Über 20'000 Unternehmen beschäftigen im Thurgau Arbeitskräfte.

Zwei Männer arbeiten an einer Maschine.
Legende: Über ein Drittel der Arbeitskräfte im Thurgau sind in den Bereichen Industrie, Bau und Gewerbe zuständig. Keystone

Ende 2011 arbeiteten im Thurgau beinahe drei von fünf Beschäftigten im Dienstleistungssektor. Im Vergleich zur Schweiz ist der Thurgau jedoch ein ausgeprägter Industriekanton: 37 Prozent der Thurgauer Arbeitsplätze finden sich in Industrie, Gewerbe und Bau – markant mehr als in der Gesamtschweiz. Auch das Gewicht der Land- und Forstwirtschaft ist im Thurgau nach wie vor hoch.

Innerhalb des im Thurgau traditionell bedeutenden sekundären Wirtschaftssektors ist das Baugewerbe mit Abstand am gewichtigsten, gefolgt von der Metallbranche, dem Maschinenbau und der Nahrungsmittelindustrie. Im Dienstleistungssektor sind der Handel sowie das Gesundheits- und Sozialwesen die beschäftigungsstärksten Wirtschaftszweige. Laut Mitteilung des Kantons hat sich der lanfgristige Trend hin zur Dienstleistungswirtschaft seit 2005 fortgesetzt.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.