Mehr Autos auf Ausserrhoder Strassen

Zwischen Heiden und Wolfhalden gab es die höchste Zunahme an Autos im vergangenen Jahr. Insgesamt nahm der Verkehr auf den Ausserrhoder Strassen um 0,4 Prozent zu.

Das Ortsschild von Wolfhalden im Vordergrund, im Hintergrund eine Strasse.

Bildlegende: Über fünf Prozent mehr Autos fuhren im vergangenen Jahr die Strecke zwischen Wolfhalden und Heiden. Keystone

Die auffällig starke Zunahme um 5,6 Prozent zwischen Heiden und Wolfhalden sei zum einen auf eine gesperrte Strasse, zum anderen auf den Einkaufstourismus zurückzuführen, sagt der Ausserrhoder Kantonsingenieur Urban Keller. Der Sprung um fast zehn Prozent vom Januar auf den Februar 2015 unterstreiche diese Vermutung, weil der Euro-Mindestkurs Mitte Januar fiel.

Auch zwischen Hundwil und Appenzell gab es 0,8 Prozent mehr Verkehr. Insgesamt lag die Zunahme des Verkehrs bei 0,4 Prozent. Da der Herbst im Unterland meist nebelfrei war und der Schnee spät kam, sei der traditionelle Ausflugsverkehr in den Alpstein moderater ausgefallen.