Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Mels nimmt 50 Asylsuchende auf

50 Asylsuchende werden von Ende April bis Ende Oktober in der Mehrzweckhalle Heiligkreuz in der St. Galler Gemeinde Mels untergebracht. Die Bevölkerung wird Ende Woche informiert.

Die 50 Asylsuchenden befinden sich zurzeit noch in der Gruppenunterkunft Girlen in Ebnat-Kappel. Weil diese aber jeweils nur im Winter geöffnet ist, erhalten die Asylsuchende noch in diesem Monat in der Mehrzweckhalle Heiligkreuz in der Gemeinde Mels eine neue Bleibe. Diese ist aber befristet, auf sechs Monate.

Mels reagiert damit auf die massive Unterbelegung in der Gemeinde. Mels müsste, aufgrund der Einwohnerzahlen, 42 Plätze für Asylsuchende zur Verfügung stellen. Heute leben «nur» zwölf Asylbewerber in der Gemeinde.

Im Herbst wird die Unterkunft in Mels wieder geschlossen. Danach kehren die Asylsuchenden in die Winterunterkunft Girlen im Toggenburg zurück. Ob die Melser Lösung auch im nächsten Jahr wieder Thema ist, ist noch offen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beppie Hermann, Bern
    Wieso ist es nicht möglich,in jedem Landesteil geschl.Zentren à la NL zu bauen?Freundliche,farbenfrohe Elementbauten an abgelegener,überblickbarer Lage für je ca.1500 Asylbewerber.Während die CH sich seit J um eine Lösung drückt,Verfahren im Schnitt 1440Tg dauern,schafft es NL in 70% der Fälle innert 8Tg kostengünstig+effizient abzuklären+auszuschaffen,Kriminalität/Abtauchen zu verhindern+die übrigen 30%,für die ein verlängertes Verfahren zum Zug kommt,maximal nach 6Mt abzuschliess...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen