Mit dem Lift zum Perron 4

Der Lifteinbau ist der letzte Teil des Projekts S-Bahn St. Gallen. Bis im März sollen alle Perrons mit einem Lift erreichbar sein.

SBB-Chef Andreas Meyer, Moderatorin Mona Vetsch und Verkehrsministerin Doris Leuthard.

Bildlegende: SBB-Chef Andreas Meyer, Moderatorin Mona Vetsch und Verkehrsministerin Doris Leuthard weihen die S-Bahn St. Gallen ein. Keystone

Wer bisher mit einem Rollstuhl oder einem Kinderwagen vom neuen Fachhochschulzentrum via die Westunterführung am St. Galler Bahnhof zu einem Perron gelangen wollte, stand vor einem Problem. Nur eine Treppe führte jeweils zu den Zügen. Neu steht allen Pendlerinnen und Pendlern ein Lift zur Verfügug. Zumindest jenen, die auf Gleis 4 ankommen und abfahren.

Bis im März 2015 werden weitere Anlagen eingebaut. Dann sollen alle Persons mit einem Lift erreichbar sein, schreibt die SBB in ihrer Mitteilung.

Der Lifteinbau ist der letzte Teil des S-Bahn-Projekts in St. Gallen. In diesem Zusammenhang wird auch die West-Unterführung neu gestaltet. Die SBB ersetzt dort die Beleuchtung, Bodenbeläge und Wände werden saniert.