Zum Inhalt springen

Ostschweiz «Möglich, dass ich es gar nicht vermisse»

Bernhard Koch hat am Freitag den letzten Arbeitstag als Thurgauer Regierungsrat. Koch gehörte der Regierung seit 2000 an. Im Gespräch spricht er über Siege, Niederlagen und die Wanderpläne für die Zukunft.

Regierungsrat Bernhard Koch
Legende: Letzter Arbeitstag: Der Thurgauer Regierungsrat Bernhard Koch im Gespräch mit dem «Regionaljournal». SRF

Der Christdemokrat aus Bischofszell war drei Mal Präsident des Regierungsrats; zuletzt im laufenden Amtsjahr. Die ersten sechs Jahre im Regierungsrat war Bernhard Koch Thurgauer Bildungsdirektor, 2006 wechselte er als Vorsteher ins Departement Finanzen und Soziales.

Am Mittwochmorgen wurde er im Kantonsparlament verabschiedet. Grossratspräsident Bruno Lüscher würdigte den 65-jährigen, Ende Mai zurücktretenden Regierungsrat als einen Macher, einen Denker und einen «Vollblutpolitiker», der sich stets für den Thurgau eingesetzt und gekämpft habe. Das Parlament verabschiedete Koch mit stehendem Applaus, was diesen bewegte. In Zukunft werde er sich der Politik nur noch als Privatperson widmen, sich nicht einmischen – «möglich, dass ich es gar nicht vermisse», so Bernhard Koch.

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr