Zum Inhalt springen

Appenzeller Spezialitäten Mostbröckli, Pantli und Siedwurst geschützt

Ein Paar Siedwürste
Legende: Mit dem Label GGA sollen Nachahmungen vermieden werden. SRF

Mit dem Label der geschützten geografischen Angaben sollen Nachahmungen vermieden und der gute Ruf sowie die ausgezeichnete Originalität der registrierten Produkte bewahrt werden, wie das Bundesamt für Landwirtschaft mitteilte. Gegen die Aufnahme ins Register kann drei Monate Einsprache erhoben werden.

  • «Pantli»: Ist eine getrocknete Rohwurst und hat davon auch den Namen. Der Appenzeller Pantli unterscheidet sich von ähnlichen Produkten durch seine lange, kantige Form.
  • Siedwurst: Hat einen charakteristischen Geschmack nach Kümmel-, Pfeffer und Knoblauchgeschmack.
  • Mostbröckli: Wird aus Rindfleisch hergestellt, geräuchert und dann getrocknet. Typisch sind die urchige, runde Form und die markante Gewürznote.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von P. Gemperle (PGT)
    Darf nun "mein Metzger" keine Appenzellersiedwürste mit Kümmel mehr machen. Er macht sie auch nach. Muss ich nun immer ins Appenzeller Land reisen, wo die Würste ja schliesslich auch nach einem Originalrezept nachgemacht werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen