Nach Grossbrand: Wie weiter in Steckborn?

Nach dem Grossbrand kurz vor Weihnachten sollen die beschädigten Häuser abgerissen und neu aufgebaut werden. So zumindest möchte es die Stadt.

Video «Wiederaufbau nach Brand» abspielen

Wiederaufbau nach Brand

4:12 min, aus Schweiz aktuell vom 12.1.2016

Wie Stadtpräsident Roger Forrer gegenüber Radio SRF sagt, habe es Gespräche zwischen der kantonalen Denkmalpflege, der Bauverwaltung und der Stadt gegeben. Dabei seien sie zum Schluss gekommen, dass es am sinnvollsten wäre, die vier beschädigten Häuser abzubrechen und neu aufzubauen. Laut Forrer haben aber die Hausbesitzer das letzte Wort.

Beim Grossbrand in Steckborn in der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember wurden sechs denkmalgeschützte Häuser Opfer der Flammen, zwei mussten sofort abgerissen werden. Beim Brand enstand ein Sachschaden von rund sechs Millionen Franken. Verletzt wurde niemand. Rund 30 Personen mussten evakuiert werden. Wie sich später herausstellte, war die Brandursache ein Akku-Ladegerät für ein ferngesteuertes Spielzeugauto.