Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eindrücke aus dem Neubau
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 15.01.2020.
abspielen. Laufzeit 03:25 Minuten.
Inhalt

Neubau Spital Frauenfeld Neue Abläufe, neue Technik, fast Hotelzimmer

Der Neubau des Kantonsspitals Frauenfeld wurde genutzt, um alles neu zu überdenken. Sogar den Parkettboden.

Der Neubau des Kantonsspitals Frauenfeld wirkt modern, durchgeplant und erweckt an manchen Orten den Anschein eines Hotels. Gleichzeitig sind scheinbar die kleinsten Details akribisch durchdacht.

Zahlen neues Kantonsspital Frauenfeld

Textbox aufklappenTextbox zuklappen
  • 164 Zimmer davon 134 Doppel- und 30 Einzelzimmer
  • Baukosten: 251 Millionen Franken, 10 Prozent unter Budget
  • Grundsteinlegung: Sommer 2017
  • ca. 70 Prozent der Handwerker aus dem Thurgau
  • 89 Erdsonden heizen und kühlen das Spital

Der Empfangsbereich beispielsweise soll als One-Stop funktionieren: Patientinnen und Patienten müssen sich nur an einem einzigen Ort anmelden und nicht von Schalter zu Schalter gehen.

Neuer Eingangsbereich Spital
Legende: SRF

Auf der Bettenstation verstärkt sich das Bild des Hotels noch. Dazu tragen vor allem das viele Holz und die warmen Farbtöne bei. Auch hier wurde die Möglichkeit genutzt, alte Abläufe neu zu denken: «Früher stellen wir die Abfallkübel auf die Gänge, wenn die morgendliche Pflege fertig ist. In Zukunft werden wir das mit einem Magneten an der Tür anzeigen», erklärt Pflegedirektorin Doris Rathgeb.

EIngang zu einem Spitalzimmer, Pflegedirektorin Rathgeb
Legende: SRF

Die Zimmer sind modern eingerichtet mit persönlichen Tablets und fahrbaren Patientenschränken. Auch die Technik in den Operationssälen wurde erneuert. Und neu verfügt das Spital Frauenfeld über eine Bestrahlungseinheit zur Krebstherapie.

Bestrahlungseinheit im Kantonsspital Frauenfeld
Legende: SRF

Nebst den für die Patienten offensichtlichen Neuerungen funktioniert auch die Gebäudetechnik anders als im alten Spital. Mit Erdsonden wird Wärme aus zweihundert Metern Tiefe geholt und im Sommer Hitze ins Erdreich eingespeist. So kann das Spital einen grossen Teil von seinem Energiebedarf an Wärme selber decken.

neue Technik in den Kellern des SPitals
Legende: Stefan Duewell, Ärztlicher Direktor; Doris Rathgeb, Pflegedirektorin; Marc Kohler, CEO Spital Thurgau AG; Norbert Vetterli, Spitaldirektor SRF

Die offizielle Einweihung des neuen Gebäudes ist am Freitag. Am Samstag, 18. Januar, steht das Haus für den Tag der offenen Tür offen. Per Anfang März soll der Umzug abgeschlossen sein. Anschliessend wird das alte Bettenhochhaus abgebrochen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen