Neuer St. Galler Kripo-Chef heisst Stefan Kühne

Stefan Kühne ist neuer Chef der St. Galler Kriminalpolizei. Er war bisher Stellvertreter des Kripo-Chefs und leitete die Ermittlungsdienste. Im Zug der Stellenbesetzung wurde die Polizeiführung neu organisiert.

Absperrband «Polizei-Sperrzone» in weiss und rot.

Bildlegende: Neben der Neubesetzung des Chefposten wird die Polizeiführung neu organisiert. Keystone

Auf Antrag des Polizeikommandanten habe Regierungsrat Fredy Fässler den bisherigen Stellvertreter Stefan Kühne zum neuen Kripo-Chef befördert, teilt die Staatskanzlei am Mittwoch mit.

Stefan Kühne ist neuer Kripo-Chef

Bildlegende: Der 40-jährige Stefan Kühne wird neuer Kripo-Chef. zvg

Kühne war bisher Stellvertreter des Kripo-Chefs und leitet seit 2013 die Ermittlungsdienste der St. Galler Kriminalpolizei. Zuvor war er als Staatsanwalt im Untersuchungsamt St. Gallen sowie als Kripo-Chef der Ausserrhoder Kantonspolizei tätig gewesen. Der 40-jährige Rechtsanwalt lebt mit seiner Familie in Thal.

Gleichzeitig mit der Stellenbesetzung wurde auch eine Neuorganisation der Polizeiführung bekanntgegeben. Es gibt neue Stellvertreter des Polizeikommandanten Bruno Zanga: Siegward Rüegg, Leiter der Regionalpolizei ist nun erster Stellvertreter, Christian Aldrey, Leiter der Verkehrspolizei, wurde zum zweiten Stellvertreter ernannt.

Anfangs November hatte der damalige Kripo-Chef Bruno Fehr Suizid begangen.