Zum Inhalt springen

Ostschweiz Neun Millionen für Werft in Romanshorn

Der Verwaltungsrat der Schweizerischen Bodensee-Schiffahrtsgesellschaft SBS hat beschlossen, das Projekt «Gesamterneuerung und Vergrösserung der Werft Romanshorn» zu realisieren. Die Kosten belaufen sich auf rund neun Millionen Franken.

Die Werft Romanshorn
Legende: Die Werft Romanshorn soll die grösste am Bodensee werden. Keystone

Dank dieser Massnahme können grössere Schiffe gewartet und auch neu gebaut werden, wie es in einer Mitteilung der SBS heisst. Die Finanzierung erfolge durch eigene Mittel sowie einen Bankkredit, wie die SBS weiter schreibt. Die Baubewilligung liegt vor, die Bauarbeiten für die neue Werft beginnen Anfang Februar 2014 und werden bis Ende Oktober 2014 abgeschlossen.

Mit der Massnahme beseitige das Unternehmen einen gravierenden Investitionsrückstand, hält die SBS fest. Mit diesem Projekt entstehe am Bodensee die grösste und leistungsfähigste Schiffswerft. Die SBS-Werft wird den anderen Schifffahrtsgesellschaften auf dem Bodensee ebenfalls zur Verfügung stehen. Zudem wird die SBS ihre Werft auch nationalen und ausländischen Schiffbau-Unternehmen für Schiffsneubauten zur Verfügung stellen.