Zum Inhalt springen

Notfallszenario Smarte Briefkästen getestet

Ein smarter Briefkasten könnte im Notfall die Bevölkerung informieren.
Legende: Franz Osterkorn von den St. Galler Stadtwerken zeigt einen smarten Briefkasten in St. Gallen. SRF

Der Pilotversuch: Der Bund hat zusammen mit der Schweizerischen Post und der Stadt St. Gallen zwei smarte Briefkästen getestet. Franz Osterkorn von den St. Galler Stadtwerken: «Der intelligente Briefkasten ist mit einem Display ausgestattet. Per Funk können dann Informationen auf diesen Bildschirm übertragen werden.»

Das Ergebnis: Solche Informationen könnten beinhalten, was im Falle einer Katastrophe zu tun ist. Die Tests in St. Gallen hätten gezeigt, dass das System technisch funktioniere, sagt Osterkorn. Ob smarte Briefkästen im Notfall schon bald flächendeckend eingesetzt werden, hängt unteranderem davon ob, wie teuer die Umrüstung der Briefkästen werden würde. Abklärungen der Post laufen derzeit.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.