Zum Inhalt springen

Öffentlicher Verkehr Glarner Buslinien werden noch nicht gestrichen

Bus
Legende: Noch werden im Kanton Glarus keine Buslinien gestrichen. Keystone

Die Glarner Regierung wollte einige Buslinien einstellen. Das Parlament lässt sie nun nochmals überlegen.

  • 2012 beschloss die Landsgemeinde den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Gleichzeitig verlangte sie eine Erfolgskontrolle.
  • Zahlen liegen nun auf dem Tisch und sie zeigen, dass es auf verschiedenen Buslinien zu wenig Passagiere gibt.
  • Die Regierung reagierte umgehend und wollte diverse Linien einstellen. Das löste breite Kritik aus.
  • Der Landrat, das Kantonsparlament, hat am Mittwoch nun entschieden, dass die Regierung die Massnahmen nochmals überdenken soll.
  • Innerhalb eines Jahres soll sie bessere Lösungen vorlegen und auch die weitere Entwicklung der Frequenzen einbeziehen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.