Olma-Sicherheitskonzept kommt an

Nach der letztjährigen Olma und der Offa im Frühling 2015 gab es heftige Kritik von Anwohnern. Olma-Messen, Markthändler und Stadtpolizei haben sich daraufhin zusammengesetzt und ein neues Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Nach dem ersten Olma-Wochenende zeigt sich: das Konzept greift.

Video «Massnahmen gegen «Wildpinkler»» abspielen

Massnahmen gegen «Wildpinkler»

3:52 min, aus Schweiz aktuell vom 12.10.2015

Für die angelaufene Olma und den Herbstjahrmarkt 2015 wurden neue Sicherheitsmassnahmen umgesetzt. Nach dem ersten Olma-Wochenende zeigt sich, dass die Massnahmen greifen, so Roman Kohler von der Stadtpolizei. Konkret wurden folgende Massnahmen umgesetzt:

  • In der Turnhalle bei der Blumenaustrasse wurde zum ersten Mal eine Sanitätstriagestelle eingerichtet.
  • Neu stehen nicht mehr zwei, sondern vier WC-Container im Jahrmarkt-Areal zur Verfügung. Die Container sind beleuchtet.
  • Während den elf Tagen, an denen die OLMA und der Herbstjahrmarkt stattfinden, werden die privaten Vorgärten angrenzender Liegenschaften durch eine private Reinigungsfirma gereinigt.
  • Im öffentlichen Raum rund um den Herbstjahrmarkt sind mehr Securitas-Mitarbeitende und mehr Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.