Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Kinderheim
Legende: Das ehemalige Kinderheim Muemliswil im Kanton Solothurn ist seit 2013 eine Nationale Gedenkstätte für Heim- und Verdingkinder. Keystone
Inhalt

Opferhilfe Zwangsmassnahmen St. Gallen unterstützt Verdingkinder

  • Personen, die vor dem Jahr 1981 Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen wurden, sollen finanziell entschädigt werden. Der Bund hat dafür 300 Millionen Franken bereitgestellt.
  • Alle Opfer sollen einen Beitrag in derselben Höhe erhalten. Je nach Anzahl der Gesuche soll dieser zwischen 20'000 und 25'000 Franken pro Person betragen.
  • Appenzell-Innerrhoden hat als erster Kanton einen zusätzlichen, einmaligen Beitrag von 200'000 Franken an den eidgenössischen Solidaritätsfonds gsprochen.
  • Auch der Kanton St. Gallen will den Fonds unterstützen. Dreimal 300'000 Franken verteilt auf die Jahre 2018 - 2020 will die Regierung dafür einsetzen. Entscheiden wird der Kantonsrat.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?