Ostschweizer Bischöfe nach Rom zitiert

Alle drei von der Pfarrei-Initiative Schweiz betroffenen Bischöfe haben eine Einladung nach Rom erhalten. Das betrifft die Bistümer St. Gallen, Chur und Basel. Wann das treffen stattfindet ist noch offen.

Past Franziskus

Bildlegende: Nach den Österreicher Bischöfen müssen nun auch die von der Pfarrei-Initiative betroffenen Schweizer Bischöfe nach Ro... Keystone

Das Bistum Chur bestätigt gegenüber der «Neuen Luzerner Zeitung», dass die Bischöfe Vitus Huonder, Markus Büchel und Felix Gmür nach Rom zitiert werden. Die Einladung sei bereits vor dem Rücktritt von Papst Benedikt XVl. bei den Bischöfen eingetroffen. Zum Inhalt des Geprächs gibt es noch keine Informationen.

Es habe bereits ein Datum für das Treffen der Bischöfe von Chur, St. Gallen und Basel gegeben. Doch aufgrund des Papstrücktrittes sei es verschoben worden und ein neues Datum stehe noch nicht fest. «Die Angelegenheit ist derzeit offen. Zumindest so lange, bis der neue Papst die Amtsträger definitiv bestätigt hat. Bis jetzt hat er das erst auf provisorischer Basis getan», wird die Sprecherin vom Bistum Basel zitiert.