Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Ostschweizer Parlamentarier sind fleissig

Die Ostschweizer Nationalräte sind pflichtbewusst. Im Gegensatz zu Parlamentariern aus anderen Kantonen, nehmen sie relativ regelmässig an den Sitzungen teil.

Leere Stühle im Nationalrat
Legende: Leere Stühle in Bern - aber nicht von Ostschweizern Keystone

Auch bei den Abstimmungen nehmen die meisten Bundesparlamentarier und -Parlamentarierinnen aus der Ostschweiz relativ regelmässig teil. Das zeigt eine Erhebung von politnetz.ch.

Zwar stehen mit SVP-Nationalrat Peter Spuhler und dem Glarner BDP-Mann Martin Landolt zwei Ostschweizer ganz oben auf der Liste der «Schwänzer». Der Rest der Parlamentarier befindet sich aber im Mittelfeld oder im hinteren Mittelfeld. Sie alle haben in der Wintersession 2012 zehn Prozent und weniger der Abstimmungen verpasst.

Aus der Erhebung geht ausserdem hervor, dass die Frauen pflichtbewusster sind. Sie fehlen viel weniger als Männer. Unternehmer hingegen schwänzen die Abstimmungen wesentlich öfter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.