Randalierende Lugano-Fans in Rapperswil

Vor dem Spiel der Rapperswil Jona Lakers gegen den HC Lugano am Samstag kam es zu Ausschreitungen. Rund 40 vermummte und alkoholisierte Fans des HC Lugano griffen das Fanlokal der Lakers an. Laut Polizeimeldung schlugen sie Scheiben ein und warfen Rauchpetarden. Verletzt wurde niemand.

Nach diesem Vorfall formierten sich die gewaltbereiten Fans zu einem Umzug. Mit gezündeten Pyros zogen sie Richtung Stadion. Den Fans wurde der Zutritt zum Eishockey-Stadion vorerst verweigert. Die Polizei durchsuchte den Luganer Fan-Car.

Die Verantwortlichen der Rapperswil Jona Lakers erlaubten, nach Absprache mit der Polizei, den Lugano-Fans den Zutritt doch noch. Mit strengen Auflagen und genauen Personenkontrollen. Im Stadion blieb es während des Spiels ruhig.

Die Polizei forderte Verstärkung aus dem ganzen Kanton St. Gallen an, um die Situation nach dem Spiel unter Kontrolle zu halten. Das sei gelungen, teilt die Polizei mit.