Rapperswil-Jona Lakers verlieren zum 10. Mal in Serie

Die Krise bei den Rapperswil Jona Lakers hält an: Gegen Ambri setzte es zu Hause eine 0:5-Niederlage ab. Die Spieler wurden von den Zuschauern mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Kabine geschickt.

Die Lakers während einem Spiel.

Bildlegende: Die Lakers (in weiss) müssen unten durch: Bereits zehnmal hintereinander verlor das Team. Keystone

Mit dieser Kanterniederlage wächst die Verunsicherung bei den Lakers weiter an. Auch Anders Eldebrink, einst ein Defensiv-Stratege von Weltformat, hat den Zerfall der Ostschweizer seit seiner Ankunft vor acht Monaten nicht stoppen können. Ausser des Ligaerhalts ist dem Schweden wenig gelungen.

Lucas Schluep, Präsident der Lakers ist überzeugt, dass die Mannschaft eigentlich besser ist. Gegenüber dem Regionaljournal Ostschweiz verneinte er, dass das Team gegen den Trainer spielt. Über Massnahmen, wie die Krise zu bewältigen ist, wollte er sich nicht äussern. Er schloss jedoch nicht aus, dass neue Spieler verpflichtet werden.