Rechtsrutsch auch in St. Gallen

Der neue St. Galler Regierungsrat heisst Bruno Damann. Die fünf bisherigen Regierungsräte sind wiedergewählt. Im St. Galler Kantonsrat kommt es zu einem Rechtsrutsch: SVP und FDP halten mit 66 der 120 Sitze die Mehrheit im Parlament.

Aktuelle Resultate und Reaktionen aus dem Pfalzkeller

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 18 :01

    Der Saal ist leer

    Die Resultate sind bekannt. Und damit geht auch der Liveticker zu Ende. Danke fürs Mitlesen - und en schöne Obig.

    leerer Saal

    Bildlegende: Die Wahlen sind vorbei. Der Saal ist leer. SRF

  • 17 :53

    Von Siegern und Verlierern

    Der Beitrag zu den Regierungsratswahlen

  • 17 :38

    Kantonsratswahlen: So werden die 120 Sitze verteilt

    Kantonsparlament St. Gallen 2016


    Sitze 2012
    Sitze 2016 - neu
    +/-
    SVP3540
    +5
    CVP2926
    -3
    FDP2226
    +4
    SP2020
    +/-0
    Grüne55
    +/-0
    GLP52
    -3
    EVP20
    -2
    BDP20
    -2
    Übrige01+1
  • 17 :37

    Regierungsratswahlen: eine Übersicht

    Regierungsrat St. Gallen

    Gewählt sind:

    Beni Würth - CVP, bisher
    105'244 Stimmen
    Martin Klöti - FDP, bisher
    103'378 Stimmen
    Heidi Hanselmann - SP, bisher
    98'579 Stimmen
    Stefan Kölliker - SVP, bisher
    96'683 Stimmen
    Fredy Fässler - SP, bisher
    93'307 Stimmen
    Bruno Damann - CVP, neu
    90'858 Stimmen
    NIcht gewählt sind:
    Absolutes Mehr:79'412 Stimmen
    Marc Mächler - FDP
    75'902 Stimmen
    Andreas Graf - Parteifrei
    54'376 Stimmen
    Herbert Huser - SVP
    49'583 Stimmen
  • 17 :35

    Endergebnisse Wahlkreis Wil

    Und zum Schluss noch die Endergebnisse aus dem Wahlkreis Wil: Die SVP kommt neu auf sechs Sitze (2012: 5 Sitze), die FDP auf vier Sitze (2012: 3 Sitze), die SP auf drei Sitze (2012: 3 Sitze) und die Grünen auf einen Sitz (2012: 1 Sitz). BDP und glp verlieren ihre beiden Sitze im Kantonsrat.

  • 17 :32

    Endergebnisse Wahlkreis See-Gaster

    Die 16 Sitze im Wahlkreis See-Gaster werden wie folgt verteilt: SVP sechs Sitze (2012: 5 Sitze), CVP vier Sitze (2012: 5 Sitze), FDP drei Sitze (2012: 2 Sitze), SP zwei Sitze (2012: 2 Sitze), Grüne einen Sitz (2012: 1 Sitz). Die glp verliert ihren Sitz im Kantonsrat.

  • 17 :29

    Endergebnisse Wahlkreis Sarganserland

    Die SVP kann auch hier zulegen und kommt neu auf vier Sitze (2012: 3 Sitze). Auch die FDP legt zu und hält neu zwei Sitze im Parlament (2012: 1 Sitz). Die CVP verliert einen ihrer drei Sitze. SP und die Grünliberalen behalten je einen Sitz.

  • 17 :24

    Endergebnisse Wahlkreis Werdenberg

    Die SVP behält ihre drei Sitze. Die FDP gewinnt einen Sitz dazu und kommt neu auf drei Sitze. Die SP kann ihre beiden Sitze halten. Die CVP bleibt mit einem Sitz im Kantonsrat vertreten. Die FDP holt ihren Sitz auf Kosten der EVP. Der langjährige EVP-Kantonsrat Hans Oppliger ist damit abgewählt.

  • 17 :20

    Endergebnisse Wahlkreis Rorschach

    Die zehn Sitze im Wahlkreis Rorschach werden wie folgt verteilt: Drei Sitze SVP (2012: 3 Sitze), drei Sitze FDP (2012: 3 Sitze) sowie je zwei Sitze für die CVP (2012: 2 Sitze) und die SP-Grünen (2012: 2 Sitze). Im Wahlkreis Rorschach ist es somit zu keinen Verschiebungen gekommen.

  • 17 :17

    Endergebnisse Wahlkreis St. Gallen

    Jetzt läufts. Hier noch die Endergebnisse aus dem Wahlkreis St. Gallen. Die SVP gewinnt einen Sitz und hat neu sieben Sitze im Kantonsrat. Ebenfalls mit sieben Sitzen vertreten ist die SP (2012: 7 Sitze). Die CVP kommt auf sechs Sitze (2012: 6 Sitze). Je einen Sitz halten die Grünen und die jungen Grünen (2012: 2 Sitze) sowie die glp (2012: 2 Sitze).

  • 17 :14

    Endergebnisse Kantonsratswahlen: SVP und FDP legen zu

    Die SVP gewinnt im Kanton St. Gallen fünf Sitze dazu (neu: 40 Sitze). Die FDP hält neu 26 Sitze im Kantonsrat (2012: 22 Sitze). Die CVP verliert drei Sitze (neu: 26 Sitze). Die SP behält ihre 20 Sitze und auch die Grünen können ihre fünf Sitze halten. Die glp verliert wie schon bei den Nationalratswahlen im Herbst und hält neu zwei Sitze im Kantonsrat (vorher: 5 Sitze). EVP und BDP sind nicht mehr im Kantonsrat vertreten. Die beiden Parteien verlieren ihre beiden Sitze. Ein Sitz geht an den parteilosen Martin Sailer aus dem Wahlkreis Toggenburg.

  • 17 :02

    Endergebnisse Wahlkreis Rheintal

    Nicht ganz einfach, die bereits präsentierten Ergebnisse zusammen zu suchen. Hier auf jeden Fall einmal die Endresultate des Wahlkreises Rheintal: SVP gewinnt einen Sitz dazu (neu 7 Sitze), CVP verliert einen Sitz (neu 4 Sitze), FDP behält ihre 3 Sitze, SP bleibt ebenfalls bei 2 Sitzen und auch die Grünen behalten ihren Sitz. Trotz Sitzgewinn ein bitterer Tag für die SVP im Wahlkreis Rheintal: Herbert Huser verliert seinen Sitz im Kantonsrat und erleidet bei den Regierungsratswahlen eine Schlappe.

  • 16 :52

    Herbert Huser als Kantonsrat abgewählt

    Die Endergebnisse des Wahlkreises Rheintal sind da: Herbert Huser (SVP) ist als Kantonsrat abgewählt.

  • 16 :32

    Wahlkreis Rorschach und Werdenberg: Endergebnisse bekannt. Und auch die Endergebnisse der Wahlkreisese Sarganserland, Wil und See-Gaster sind da. Wir warten jedoch noch auf die detaillierten Informationen. Soviel kann jedoch jetzt schon gesagt werden: SVP und FDP gewinnen Sitze dazu, Verlierer werden die kleinen Parteien sein.

  • 16 :13

    Die CVP freut sich mit ihrem neuen Regierungsrat Bruno Damann.

  • 16 :08

    Regierungsratswahlen in Zahlen

    Und hier noch die offiziellen Zahlen: Beni Würth (CVP, bisher) 105'244 Stimmen, Martin Klöti (FDP, bisher) 103'378 Stimmen, Heidi Hanselmann (SP, bisher) 98'579 Stimmen, Stefan Kölliker (SVP, bisher) 96'683 Stimmen, Fredy Fässler (SP, bisher) 93'307 Stimmen, Bruno Damann (CVP, neu) 90'858 Stimmen. Nicht gewählt: Marc Mächler (FDP) 75'902 Stimmen, Andreas Graf (Parteifrei) 54'376 Stimmen, Herbert Huser (SVP), 49'583 Stimmen. Das absolte Mehr beträgt 79'412 Stimmen.

  • 15 :56

    Bruno Damann gewählt

    Der neue St. Galler Regierungsrat heisst Bruno Damann. Er wird mit viel Applaus gefeiert. Das abosolute Mehr verpasst hat Marc Mächler (FDP). Am 24. April kommt es zu einem zweiten Wahlgang.

    Fünf Männer und eine Frau

    Bildlegende: Die fünf bisherigen und der neue Regierungsrat: Bruno Damann (CVP, rechts) schafft auf Anhieb den Sprung in die St. G... SRF

  • 15 :55

    Endergebnis Regierungsratswahlen

    Die fünf Bisherigen sind wiedergewählt. Bestes Resultat: Beni Würth (CVP), gefolgt von Martin Klöti (FDP), Heidi Hanselmann (SP), Stefan Kölliker (SVP) und Fredy Fässler (SP).

  • 15 :48

    73 von 77 Gemeinden ausgezählt

    Bei den Regierungsratswahlen im Kanton St. Gallen sind 73 von 77 Gemeinden ausgezählt. Was sich bereits abgezeichnet hat, bestätigt sich: Die fünf biserhigen Regierungsräte schaffen die Wiederwahl. Das beste Resultat erzielt Beni Würth (CVP). Zudem wird es der CVP gelingen, ihren zweiten Sitz in der St. Galler Regierung zu verteidigen: Bruno Damann wird den Sprung in die Regierung wohl auf Anhieb schaffen. Er kommt aktuell auf über 57 Prozent der Stimmen. Nach wie vor zeichnet sich zudem ein zweiter Wahlgang am 24. April ab. FDP-Kandidat Marc Mächler verpasst mit knapp 48 Prozent der Stimmen das absolte Mehr.