Zum Inhalt springen

Fall Hefenhofen Regierung beauftragt externe Kommission

Pferdehof
Legende: Die Thurgauer Regierung will Licht in die Vorgänge auf dem Pferdehof bringen. SRF

Der Thurgauer Regierungsrat setzt im Fall Hefenhofen eine externe Untersuchungskommission ein. Diese soll den «Vollzug des Tierschutzgesetzes im Kanton Thurgau systematisch analysieren und Reformvorschläge ausarbeiten», wie es in einer Mitteilung heisst. Durch diese Aufarbeitung sollen allfällige Lücken aufgedeckt und weiteres Leid von Tieren verhindert werden.

Bereits Vorstoss im Grossen Rat geplant

Dieses Vorgehen der Regierung entspricht einem Vorstoss, den SVP-Kantonsrat Urs Martin am Donnerstag einreichen will. Er verlangt eine externe Untersuchung zur Arbeit des Thurgauer Veterinäramts über die letzten zehn Jahre.

Ob er diesen Vorstoss nun tatsächlich einreicht oder nicht, könne er noch nicht sagen, so Martin. Er entscheide erst, sobald er wisse, wer in dieser Untersuchungskommission vertreten ist.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.