Rhema bald unter neuer Führung

Eine noch unbekannte Gruppe von Rheintaler Gewerbetreibenden hat den vorläufigen Zuschlag für die Marken- und Durchführungsrechte der Rhema erhalten.

Viel Publikum an der Rheintalmesse.

Bildlegende: In einem halben Jahr soll die Rhema 2014 eröffnet werden. ZVG

Es ist zwar ein Entscheid gefallen, aber endgültig ist er nicht, heisst es vom Sachwalter, der vom Gericht ermächtigt ist, die Rhema-Rechte zu verkaufen. Der Zuschlag ist erst defintiv, wenn bis am nächsten Montag keine weiteren Interessenten das gegenwärtig beste Angebot von 360'000 Franken überbieten.

Die Marken- und Durchführungsrechte sind also bis dahin einer Gruppierung zugesprochen, die sich noch nicht outen will. Gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» hat der Sprecher der Gruppierung, Anwalt Roland Stähli bestätigt, dass sie den Zuspruch erhalten hätten.

Der alten Rhema ist das Geld ausgegangen. Gegen den ehemaligen Geschäftsführer läuft eine Untersuchung. Teile des alten Verwaltungsrates haben ebenfalls Interesse gehabt eine neue Rheintalmesse zu machen. Sie haben aber ein tieferes Angebot für die Markenrechte gemacht.