Rockhymnen am laufenden Band

Auch am zweiten Tag war das Openair in Arbon im Voraus ausverkauft. Die Verantwortlichen zogen am Samstagabend eine positive Bilanz, hiess es in einer Mitteilung. Gesamthaft 24'000 Besucher feierten über zwei Tage hinweg.

blick auf open air gelände

Bildlegende: Trotz Regen war das Summerdays Festival ausverkauft. Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz. srf

Zum vierten Mal hintereinander war das Openair ausverkauft, dieses Jahr bereits einige Tage vor Festivalbeginn. Der Schweizer Bluesmusiker Philipp Fankhauser lockte am Freitag beim Eröffnungskonzert so viele Fans vor die Bühne, wie noch kein Eröffnungsact vor ihm.

Mother's Finest beschworen alte Zeiten herauf und mit dem Konzert von Gotthard erfüllte sich ein grosser Wunsch des Publikums. Die schottische Rockband Simple Minds gab bei Regen ihr Best-Of-Programm.

Am Samstag kam mit der Schweizer Soulsängerin Ira May die Sonne zurück. Auftritte von Jay Kay und seiner Band Jamiroquai sind in den letzten Jahren rar geworden, die englische Powertruppe um den quirligen Frontman ist der Headliner am zweiten Festivalabend. Den musikalischen Abschluss bilden ab Mitternacht die Countrypunker von The Boss Hoss.