Zum Inhalt springen
Inhalt

Sanierung Lintharena Glarner Regierung will Millionenkredit

Das Sportzentrum Lintharena in Näfels im Kanton Glarus soll umfassend saniert werden. Die Glarner Regierung will einen Kantonsbeitrag von 17 Millionen Franken an die Gesamtkosten von 24 Millionen Franken gewähren.

Gebäude mit Rasen, Blick ins Tal
Legende: Die Lintharena in der Gemeinde Glarus Nord. Keystone
  • Die Lintharena ist das Sportzentrum des Glarnerlandes - mit Indoor- und Outdoorplätzen
  • Das Gebäude wurde 1975 eröffnet und zwischen 2002 und 2005 letztmals saniert
  • Die umfassende Sanierung kostet 24 Millionen Franken.
  • Der Kanton Glarus will sich mit 17 Millionen beteiligen

In einem ersten Schritt wird das Kreditbegehren dem Parlament, dem Landrat, zur Behandlung vorgelegt. Danach soll die Landsgemeinde Anfang 2018 über den Kredit entscheiden, wie die Kantonsregierung mitteilte.

Das Investitionsvolumen beläuft sich laut Regierungsangaben auf 24 Millionen Franken. Zusammen mit dem Kanton soll sich die Trägerin der Lintharena, eine Genossenschaft, respektive die Gemeinde Glarus Nord als Hauptgenossenschafterin, mit sieben Millionen Franken an der Sanierung beteiligen.

Dringend erneuert werden muss vor allem das Hallenbad, das sich in den Grundzügen immer noch auf dem Stand der Eröffnung des Gebäudes im Jahre 1975 befindet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.