Scapa Rorschach zieht Wegzug in Erwägung

Vermutlich wird die Scapa (Schweiz) AG im Herbst 2016 den Produktionsstandort in Rorschach aufgeben. 71 Angestellte wären davon betroffen.

Klebbänder

Bildlegende: Der grösste Teil der Klebebänder wird in den Euro-Raum exportiert. Scapa

Für den Rorschacher Stadtpräsidenten Thomas Müller ist im Bild und weiss über die Pläne, er sei frühzeitig informiert worden, und trotz Bedauern sieht Müller mit dem möglichen Wegzug des Traditionsunternehmens auch Chancen für Rorschach: Die Liegenschaften rund um den Bahnhof Stadt würden ideal passen zur Weiterentwicklung des Neustadtquartiers, so Müller.

Das Unternehmen Scapa gehört seit 1997 zur englischen Scapa-Gruppe mit Sitz in Manchester. Scapa stellt Klebebänder, Schutzfolien für Ski oder Dampfsperrbänder her. 90 Prozent der Produktion wird ins Ausland verkauft.